Juli 2018
07.07.2018
Bienenkrankheiten aus ganzheitlicher Sicht, Salzburg Stadt und Umland
09:00 - 17:00

Trotz einer Vielzahl an bienenspezifischen Krankheiten hat die Honigbiene Jahrmillionen erfolgreich überlebt!

Heute kann sie den Krankheitserregern und Schädlingen kaum noch standhalten und Bienenhaltung ist in vieler Hinsicht zu einer Herausforderung geworden. Grund dafür ist der Ansturm an Stressfaktoren, dem die Bienen unentwegt ausgesetzt sind. 

In der wesensgemäßen Bienenhaltung betrachten wir immer das Zusammenwirken aller Faktoren, die zur Erkrankung oder dem Verlust eines Volkes führen – von der eigenen Betriebsweise über die Umweltbedingungen bis hin zu den bekannten Krankheitserregern. Es geht daher auch nicht darum, einen vermeintlichen Parasiten oder Erreger zu bekämpfen, sondern alle Faktoren zu optimieren. Viele davon können wir als BienenbetreuerInnen selbst beeinflussen. 

Seminarinhalt:

- das Immunsystem der Honigbiene als Basis von Bienengesundheit
- die wichtigsten Bienenkrankheiten und ihre Ursachen
- wie erkenne ich Bienenkrankheiten, was kann ich tun, um dem Volk zu helfen
- wie beuge ich Bienenkrankheiten vor
- gesunde Mikrofauna im Bienenstock
- Bienenvergiftungen und Bienenschädlinge
- die wichtigsten Gesetze und Verordnungen (Anzeigepflicht) 
 


Zeit: Samstag, 7. Juli 2018 von 9:00 – 17:00 Uhr
Ort: Odeion, Rudolf Steiner Schule Salzburg, Waldorfstraße 11, 5023 Salzburg
Verpflegung: BIO-Art Mittagsküche im Odeion vor Ort (nicht inklusive) - bitte vorbestellen!
Kosten: € 60,— für Mitglieder / € 80,— für Gäste
Anmeldung: info@bienenschutzgarten.at  oder : 0 34 62 / 346 86

Apis Mellifera carnica im Naturbau

tl_files/bienenschutzgarten/userdata/EVENTFOTOS/2016/Carnica im Naturbau_670px.jpg

14.07.2018
Bienenkrankheiten aus ganzheitlicher Sicht, Steyr Umland
09:00 - 17:00

Trotz einer Vielzahl an bienenspezifischen Krankheiten hat die Honigbiene Jahrmillionen erfolgreich überlebt!

Heute kann sie den Krankheitserregern und Schädlingen kaum noch standhalten und Bienenhaltung ist in vieler Hinsicht zu einer Herausforderung geworden. Grund dafür ist der Ansturm an Stressfaktoren, dem die Bienen unentwegt ausgesetzt sind. 

In der wesensgemäßen Bienenhaltung betrachten wir immer das Zusammenwirken aller Faktoren, die zur Erkrankung oder dem Verlust eines Volkes führen – von der eigenen Betriebsweise über die Umweltbedingungen bis hin zu den bekannten Krankheitserregern. Es geht daher auch nicht darum, einen vermeintlichen Parasiten oder Erreger zu bekämpfen, sondern alle Faktoren zu optimieren. Viele davon können wir als BienenbetreuerInnen selbst beeinflussen. 

Seminarinhalt:

- das Immunsystem der Honigbiene als Basis von Bienengesundheit
- die wichtigsten Bienenkrankheiten und ihre Ursachen
- wie erkenne ich Bienenkrankheiten, was kann ich tun, um dem Volk zu helfen
- wie beuge ich Bienenkrankheiten vor
- gesunde Mikrofauna im Bienenstock
- Bienenvergiftungen und Bienenschädlinge
- die wichtigsten Gesetze und Verordnungen (Anzeigepflicht) 
 

Zeit: Samstag, 14.07.2018 von 9:00 – 17:00 Uhr
Ort: Loderleiten 26, 4432 Ernsthofen
Verpflegung: in einem Restaurant vor Ort (nicht inklusive)
Kosten: Mitglieder € 60,— / Gäste € 80,— /
Anmeldung: info@bienenschutzgarten.at  oder : 0 34 62 / 346 86

Apis Mellifera carnica im Naturbau

tl_files/bienenschutzgarten/userdata/EVENTFOTOS/2016/Carnica im Naturbau_670px.jpg